Wann am besten Rasieren? Spielt das eine Rolle?!

Sowohl als Rasurneuling, egal ob Trocken- oder Nassrasierer, sowie als Fortgeschrittener stellt man sich ab und an die Frage: Wann sollte man sich am besten Rasieren? Gibt es einen idealen Zeitpunkt, müssen spezielle Anforderungen erfüllt sein oder gibt es Zeiten, zu denen man es mit der Rasur ganz bleiben lassen sollte? Um dir und anderen Lesern die Suche nach der richtigen Antwort zu erleichtern, versuche ich regelmäßig solche allgemeinen Fragen zur Nassrasur hier bei Mr. Moustache zu beantworten und gehe nachfolgend darauf ein, wann man(n) sich am besten rasieren sollte.

Spielt es eine Rolle, wann man sich rasiert?

Die Frage zielt tatsächlich auf den Zeitpunkt der Rasur, sprich: Morgens, mittags, abends ab und nicht darauf ab wann – ab welchem Alter – man sich rasieren sollte. Dies nur als Information vorab. Ansonsten kann ich gleich vorwegnehmen, dass es an sich egal ist, ob man seinen Bart nun am frühen Morgen nach dem Aufstehen, in der Mittagspause oder am Abend vor dem Schlafen gehen, rasieren möchte. Dies macht zunächst keinen Unterschied bei der eigentlichen Rasur. Viel interessanter sind die Begleitumstände, welche zum Zeitpunkt, zu dem man sich rasieren möchte, stimmen sollten.

„Wann am besten Rasieren? ist keine Frage des richtigen Zeitpunktes, sondern der richtigen Begleitumstände.“

So ist es beispielsweise für deinen Bart egal, ob du diesen in der Mittagspause rasierst. Quasi zwischen Pausengong und Butterbrezel, aber für ein optimales Rasurergebnis ist das mehr als ungünstig. Allein schon dadurch, dass du die Rasur in ein begrenztes Zeitfenster packst und dich dadurch womöglich selbst unter Druck setzt. Daher gilt als Teilantwort auf die Frage: Wann am besten Rasieren? – dann wann du genügend Zeit dafür hast. Hast du diese nicht führt dies zu:

  • Zeitdruck und dadurch zu einem schludrigen Rasur-Ritual
  • Zeit die durch Einschäumen verloren geht soll durch schnelles Rasieren aufgeholt werden – da sag ich nur: Verletzungsgefahr!
  • Einem schlechten Rasurergebnis, da man sich nicht wirklich auf die Rasur einstellen kann

Daher empfiehlt es sich schon eher den Bart am Morgen oder am Abend zu rasieren, wenn man eben entsprechend Zeit dafür hat oder diese sich nehmen kann. Gerade wenn man sich mit einem Rasiermesser rasiert und seine eigene Rasierseife oder -creme aufschlägt, sollte man als Anfänger mit mindestens einer halben Stunde Zeitaufwand rechnen.

Wann am besten rasieren

Wenn der Zeitpunkt keine Rolle spielt, was ist dann wichtig?

Wie bereits erwähnt ist die Antwort auf die Frage wann am besten Rasieren nicht ein fester Zeitpunkt, sondern die passenden Begleitumstände. Hierzu zählt meiner Meinung nach auf jeden Fall, dass man sich bewusst Zeit für sein Rasur-Ritual nimmt. Weiterhin sollte man seine Haut und Barthaare optimal vorbereiten, um ein bestmögliches Rasurergebnis zu liefern. Hierzu zählt unter anderem:

  • Eine warme Dusche vorab, um das Gesicht und die Barthaare zu erwärmen und Quellen zu lassen
  • Alternativ der Einsatz eines heißen Handtuch aufs Gesicht, um das gleiche Ergebnis zu erzielen
  • Zeit für das Einschäumen und Einwirken lassen des Rasierschaums nehmen, um die Haut und Haare weiter Quellen zu lassen
  • Kein Zeitdruck und Ablenkung von außen bei der eigentlichen Rasur, dadurch sinkt das Risiko einer Verletzung erheblich

Weitere wichtige Punkte, welche zum Erfolg einer erfolgreichen Nassrasur mit dem Rasiermesser beitragen findest du auf dieser Wissensseite. Dabei kannst du diese auch auf die Rasur mit einem Rasierhobel oder Systemrasierer übertragen. Solltest du noch Anregungen zum Zeitpunkt der Rasur haben oder auch Fragen, kannst du diese gerne in den Kommentaren stellen.

Copyright Foto: Thomas Leuthard – Blue Shave (Flickr)

Gefällt dir vielleicht auch

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse ein Kommentar